Europa News ! Europa News & Infos Europa Forum ! Europa Forum Europa Videos ! Europa Videos Europa Foto-Galerie ! Europa Foto - Galerie Europa Shopping ! Europa Shopping Europa WEB-Links ! Europa Web - Links Europa Lexikon ! Europa Lexikon
Europa News & Europa Infos & Europa Tipps

 Europa-247.de: News, Infos & Tipps zu Europa und zur EU

Seiten-Suche:  
 
 Europa-247.de <- Startseite     Anmelden  oder   Einloggen    
Interessante
Europa-News @
Europa-247.de:
Erster Z-Wave Rauchmelder mit VdS Q-Label
Weltweit erster 10-Jahres-Rauchwarnmelder mit Z-Wave Funk!
M4 P&ID FX: Normgerechte Erstellung hochqualitativer R&I-Diagramme
R&I-Software M4 P&ID FX Version 6.1 freigegeben!
Klettersteig Touren mit Outdoorplanet
Die Alpen hautnah erleben – Abenteuersport im Aktivurlaub!
Foto: Screenshot gutscheine-247.jpeg.
Gutschein Portal: Gutscheine @ Gutscheine-247.de !
Foto: Screenshot LandLeben Portal @ LandLeben-Infos.de.
LandLeben Portal: LandLeben News & LandLeben Infos !
Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Who's Online
Zur Zeit sind 50 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann viele kostenlose Features dieser Seite nutzen!

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Online - Werbung

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Haupt - Menü
Europa-247.de - Services
· Europa-247.de - News
· Europa-247.de - Links
· Europa-247.de - Forum
· Europa-247.de - Lexikon
· Europa-247.de - Kalender
· Europa-247.de - Foto-Galerie
· Europa-247.de - Testberichte
· Europa-247.de - Seiten Suche

Redaktionelles
· Europa-247.de News-Übersicht
· Europa-247.de Rubriken
· Top 5 bei Europa-247.de
· Weitere Web Infos & Tipps

Mein Account
· Log-In @ Europa-247.de
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out @ Europa-247.de
· Account löschen

Interaktiv
· Europa-247.de Link senden
· Europa-247.de Event senden
· Europa-247.de Bild senden
· Europa-247.de Kleinanzeige senden
· Europa-247.de News / Artikel senden
· Feedback geben
· Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· Europa-247.de Mitglieder
· Europa-247.de Gästebuch

XoviLichter Link
· XoviLichter @ Europa-247.de

Information
· Europa-247.de Impressum
· Europa-247.de AGB & Datenschutz
· Europa-247.de FAQ/ Hilfe
· Europa-247.de Werbung
· Europa-247.de Statistiken

Accounts
· Twitter
· google+

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Kostenlose Browser Games
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Online - Werbung

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Terminkalender
Juli 2022
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Messen
Veranstaltung
Konzerte
Treffen
Sonstige
Ausstellungen
Geburtstage
Veröffentlichungen
Festivals

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Seiten - Infos
Europa-24/7.de - Mitglieder!  Mitglieder:9057
Europa-24/7.de -  News!  News:41.434
Europa-24/7.de -  Links!  Links:29
Europa-24/7.de -  Kalender!  Events:0
Europa-24/7.de -  Lexikon!  Lexikon:1
Europa-24/7.de - Forumposts!  Forumposts:182
Europa-24/7.de -  Galerie!  Foto-Galerie:2.030
Europa-24/7.de -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:2

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Europa Politik News & Infos
News & Infos zur Europa Politik von Parteien in Deutschland

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Online WEB Tipps
Gratisland.de Pheromone

Europa-247.de - News & Infos rund um Europa, die Europäer und die EU!

Europa News! Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!

Veröffentlicht am Samstag, dem 11. Juni 2022 von Europa-247.de

Europa News
Europa-247.de - Europa Infos & Europa Tipps | Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)
Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)

Nach einer Erholung im Jahr 2021 musste die Stimmung der exportierenden Ernährungsindustrie im Jahr 2022 in Anbetracht der wirtschaftlichen und politischen Unsicherheit einen erneuten Dämpfer hinnehmen.

Das ergab die anlässlich des 4. Außenwirtschaftsseminars der Agrar- und Ernährungswirtschaft erstellte Gemeinschaftsstudie "BVE-AFC-Exportindikator 2022" von der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie und der AFC Management Consulting.

Die auf dem Vorjahresniveau stagnierende Einschätzung der Geschäftslage und deutlich pessimistischere Geschäftserwartungen im Lebensmittelexport führten mit einem Minus von 15 Prozentpunkten im Vorjahresvergleich und einem Saldo von insgesamt 7 Prozentpunkten zu einem deutlichen Rückgang des Exportklimas.

Das Vorkrisenniveau aus dem Jahr 2019 mit 37 Prozentpunkten wurde so weiterhin verfehlt.

Grafik:

Exportindikator Ernährungsindustrie: Verzögerte Erholung des Exportklimas


Bildinfos:

Bildunterschrift:

Das Exportgeschäft ist für die deutsche Ernährungsindustrie ein wichtiges Standbein, um neben dem gesättigten Hauptabsatzmarkt Deutschland zusätzliches Wachstum zu generieren. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/18130 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Bildrechte:

BVE Bundesvereinigung d. Dt. ErnährungsindustrieFotograf:Creative Commens 0 - CC0

Für die Ernährungsindustrie ist das Exportgeschäft ein wichtiges Standbein, um neben dem gesättigten Hauptabsatzmarkt Deutschland zusätzliches Wachstum zu generieren. Daher hat der Export und die Erschließung neuer Absatzmärkte im Ausland eine besondere Bedeutung für die Branche.

In den letzten 12 Monaten war jedoch jedes zweite Unternehmen (47 Prozent) mit Exporthindernissen in ausgewählten Zielmärkten konfrontiert. Die Hauptursachen hierfür sind in politischen oder wirtschaftlichen Krisen (35%) sowie in bürokratischen Hürden (20%) zu suchen.

Auch der Blick in die Zukunft fällt weiterhin verhalten aus: Zwei aus drei Unternehmen (63 Prozent) planen auf Basis der heutigen Weltwirtschaftslage in den nächsten 12 Monaten keine neuen Märkte zu erschließen. Im Jahr 2019 gaben dies lediglich 38 Prozent der Unternehmen an.

"Nur offene Agrar- und Lebensmittelmärkte mit diversifizierten Lieferketten garantiere in Krisenzeiten die globale Ernährungssicherheit. Es ist folglich fatal, wenn sich Unternehmen aus dem internationalen Handel zurückziehen, es bedarf daher dringend Maßnahmen zur Stabilisierung der internationalen Ordnung.

Dazu muss der Abschluss von Handelsabkommen mit strategisch wichtigen Märkten rasch vorangebracht werden aber auch eine erfolgreiche Reformierung der WTO und das Schaffen von fairen Wettbewerbsbedingungen für den Weltagrarhandel ist entscheidend.

Protektionistische Maßnahmen wie die Einführung von Strafzöllen oder weiteren tarifären und nicht-tarifären Hemmnissen sind ebenso wie die Unterbrechung von Handelsbeziehungen abzulehnen", resümiert Stefanie Sabet, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie.

In der Umfrage wurden die Unternehmen zusätzlich zum Thema "Herausforderungen in internationalen Lieferketten" befragt, wobei branchenübergreifend 89 Prozent der Hersteller angaben, in den letzten 12 Monaten in ihrer Exportfähigkeit durch Lieferkettenengpässe eingeschränkt worden zu sein.

"Geringe Transportkapazitäten" (26%), "Rohwarenengpässe" (25%) und "Engpässe bei Verpackungsmaterialen" (22%) wurden als Hauptursachen identifiziert: "Die vergangenen Jahre und deren Krisen haben mehr als deutlich gezeigt, dass das über Jahrzehnte funktionierende System der globalen Lieferketten ins Wanken geraten ist.

Alle Beteiligten entlang der Food Value Chain müssen sich hinterfragen ob ein 'weiter so' für die Zukunft folgerichtig ist oder ob es an der Zeit ist neue Wege zu gehen. Die Herausforderungen entlang der Lieferketten können nur gemeinsam stufenübergreifend mit allen Stakeholdern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in einem kooperativen Ansatz gelöst werden.

Unternehmen der Ernährungsindustrie sollten überprüfen, ob die Single Sourcing Strategien langfristig operabel sind. Die aktuelle Zeitenwende bietet das Momentum Lieferketten zu diversifizieren und so Abhängigkeiten zu reduzieren. Anforderungen an die Produktintegrität und resiliente Lieferketten sollten Teil der Transformation sein, um Lieferkettenengpässe in Zukunft zu minimieren," empfiehlt Anselm Elles, Managing Partner bei AFC.

Gefragt wurde in der aktuellen Umfrage auch nach den wichtigsten Absatzmärkten der Branche. Die Erwartungen an die EU- und Drittlandsmärkte fielen dabei uneinheitlich aus. In den EU-Märkten verspricht sich die Branche insbesondere vom Export in die Niederlande, Frankreich und Belgien Wachstum.

In den Drittlandsmärkten wurden Wachstumserwartungen lediglich für die Schweiz angegeben, während die Hersteller insbesondere in den Länder Russland, China und dem Vereinten Königreich mit sinkenden Absätzen rechnen.

Der Exportindikator der deutschen Ernährungsindustrie ist ein Folgeformat des Exportbarometers und wird im Auftrag der BVE von der Beratungsgesellschaft AFC Management Consulting erstellt.

Der Exportindikator der deutschen Ernährungsindustrie wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundstages gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Pressekontakt:

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)
Oliver Numrich
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 175 437 1721
E-Mail: numrich@ernaehrungsindustrie.de

Original-Content von: Bundesvereinigung Ernährungsindustrie (BVE), übermittelt durch news aktuell

Homepage-Tipps:

Lebensmittel Marketing/Vertrieb: Infos & News

Lebensmittel Handel: Videos


(Weitere interessante News & Infos zur Politik gibt es bei https://www.deutsche-politik-news.de.)

Foto- /Grafik-Info: Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)

Artikel-Titel: Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Europa-247.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (Europa-247) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Europa-247.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Web-Videos bei Europa-247.de könnten Sie auch interessieren:

Erfurt 1970: Bundeskanzler Willy Brandt in Erfurt

Erfurt 1970: Bundeskanzler Willy Brandt in Erfurt
Erfurt 1937: Aufnahmen aus Erfurt aus dem Jahre 193 ...

Erfurt 1937: Aufnahmen aus Erfurt aus dem Jahre 193 ...
Erfurt 1913: Blumenstadt Erfurt (1913) (#105) (rest ...

Erfurt 1913: Blumenstadt Erfurt (1913) (#105) (rest ...

Alle Web-Video-Links bei Europa-247.de: Europa-247.de Web-Video-Verzeichnis


Diese Fotos bei Europa-247.de könnten Sie auch interessieren:

Deutschland-Berlin-Friedrichstrasse-12112 ...

Potsdam-Deutschland-Europa-2015-151008-DS ...

Berlin-Deutschland-Kurfuerstendamm-Kudamm ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Europa-247.de: Europa-247.de Foto - Galerie

Diese Forum-Posts bei Europa-247.de könnten Sie auch interessieren:

  In Sachsen hat die AfD-Sachsen zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Auf AfD Seite sprachen Michael Klonovsky und Nicolaus Fest und von Seiten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Tagesschau-Che ... (Otto76, 01.11.2018)

 Jetzt ist erst mal der Euro gegenüber dem Schweizer Franken um 20 % abgewertet worden. Das mag vielleicht günstig für den europäischen Export sein aber ob das so klug war wird die Zeit zeigen. Und D ... (Lara34, 23.01.2015)

Diese Testberichte bei Europa-247.de könnten Sie auch interessieren:

 Olivenöl Extra Nativ von Belessi Magoula Seit ich gelesen habe, dass Italien mehr Olivenöl exportiert als es selber herstellt kaufe ich Spanische oder eben griechisches Olivenöl im Wechsel. Diesmal habe ich, auf Em ... (Christin Nabali, 20.4.2021)

 Edelstoff EXPORTBIER 5,6 %, süffig, aber etwas zu milder Geschmack. (Harald, 12.8.2011)

 Schloss FEIN WÜRZIG EXPORT 5,4 %, rund, recht stark (Harald, 10.3.2011)

 Grafensteiner EXPORT Ein Plus-Markt Bier 5,0 %, leicht würzig, spritzig, angenehm. (Klaus, 02.7.2009)

 Falkenfelser Premium EXPORT Edel-mild Ein Plus-Markt Bier 5,4 %, rund, süffig. (Klaus, 02.7.2009)

 ADELSKRONEN EXPORT ADELSKRONEN EXPORT - ein Pennymarkt-Bier. 5,2 % Alkohol, mild, rund. (Harald, 30.6.2009)

Diese News bei Europa-247.de könnten Sie auch interessieren:

 Spitzenleistung!ZOVOO 2022 Der weltweite Online-Launch wird in Kürze stattfinden (schwertschmiedeviktor, 22.06.2022)
Die globale Online-Produkteinführung von ZOVOO 2022 wird am 29. Juni um 22 Uhr (GMT+8) beginnen. ZOVOO wird mit der neuen Erfahrung, die Einweg-Dampfprodukte umfassend übertrifft, einen neuen Gipfel im Vaping-Bereich erklimmen und ein neues Muster von Einweg-Dampfgeräten in der neuen Ära definieren.

Nachdem ZOVOO offiziell das Einladungsschreiben für die globale Online-Produkteinführung 2022 veröffentlicht hat, haben einige Medien ...

 Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas! (Europa-247, 11.06.2022)
Nach einer Erholung im Jahr 2021 musste die Stimmung der exportierenden Ernährungsindustrie im Jahr 2022 in Anbetracht der wirtschaftlichen und politischen Unsicherheit einen erneuten Dämpfer hinnehmen.

Das ergab die anlässlich des 4. Außenwirtschaftsseminars der Agrar- und Ernährungswirtschaft erstellte Gemeinschaftsstudie "BVE-AFC-Exportindikator 2022" von der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie und der AFC Management Consulting.

Die auf dem Vorjah ...

 Robuste Bau-Zulieferer: Ceresana analysiert den europäischen Markt für Fenster und Türen (Ceresana, 05.05.2022)
Die Preise für Baumaterialien steigen rasant. Noch ist die Corona-Krise nicht recht vorbei, da beschert der Ukraine-Konflikt der ansonsten soliden Bauindustrie die nächste Herausforderung. Ceresana hat bereits zum vierten Mal den europäischen Markt für Fenster und Türen untersucht, die in Gebäuden zum Einsatz kommen. Die aktuelle Industrieanalyse verzeichnet auch Gewinner: Während die Nachfrage nach Fenstern und Türen in Europa im Jahr 2022 insgesamt voraussichtlich leicht um rund 1 Prozent zurü ...

 Polarisierende Weiß-Pigmente: neue Ceresana-Studie zu Titandioxid (Ceresana, 04.05.2022)
Ist Weiß gefährlich? Titandioxid, das hellste und meistgebrauchte aller bekannten Pigmente, ist umstritten: In der EU gilt der Farbstoff E171 als potentiell krebserregend und darf ab August 2022 nicht mehr in Lebensmitteln verwendet werden; in Großbritannien dagegen bleibt Titandioxid als Lebensmittel-Zusatzstoff weiterhin erlaubt. In vielen Ländern wird jetzt der Einsatz von Titandioxid in Zahnpasta und Sonnencreme, in Kosmetika und Medikamenten überprüft. Gleichzeitig eröffnen sich für das Nan ...

 Haltbare Zahlen: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Klebstoffe (Ceresana, 03.05.2022)
Lernen vom Gecko: neue fibrilläre Trockenklebestoffe sind von der Natur inspiriert; mit hauchfeinen Fasern verbinden sie Oberflächen. Kleben ist eine hoch innovative Schlüsseltechnologie für zahlreiche Branchen. In der Klebetechnik sind Innovationen auch dringend notwendig, denn trotz der zunehmenden Verwendung von Bio-Materialien werden Klebstoffe noch überwiegend aus petrochemischen Rohstoffen gefertigt. Ihre Abhängigkeit vom Erdölpreis ist groß. Ceresana hat bereits zum fünften Mal den Weltma ...

 Die Krisenwährung Gold: Der Russland-Ukraine-Krieg wirkt durch einem starken Anstieg der Nachfrage nach Goldmünzen und -barren als Preistreiber am Goldmarkt! (Europa-247, 21.03.2022)
"Gold ist immer eine Investition wert", sagt Ronny Wagner, Geldcoach, Podcaster, FInanzblogger und Gründer des Edelmetallhandelsunternehmens "Noble Metal Factory" (NMF OHG).

Besonders in Krisenzeiten ist Gold als Wertanlage sehr geschätzt und wird stark nachgefragt. Auch jetzt hat die schlimmste geopolitische Katastrophe in Europa seit dem zweiten Weltkrieg, zu einer Kapitalflucht in Gold geführt.

Die altbewährte Krisenwährung hat ihr Allzeithoch von August 2020 übe ...

 Coface-Analyse zu wirtschaftlichen Folgen des Russland-Ukraine-Konflikts: Stagflation voraus - seit Beginn der Invasion sind die Preise für Erdöl, Erdgas, Metalle sowie Nahrungs- und Düngemittel sprunghaft (Europa-247, 14.03.2022)
Die russische Invasion der Ukraine hat Turbulenzen auf den Finanzmärkten ausgelöst und die Erholung der Weltwirtschaft abrupt abgebremst.

Eine wesentliche Rolle spielen die umfassenden Sanktionen des Westens gegen Russland und Belarus - ebenso wie enstprechende Gegenreaktionen.

Die Volkswirte des Kreditversicherers Coface analysieren die wirtschaftlichen Folgen für ausgewählte Branchen und erläutern Gründe für eine drohende Stagflation.

Russland ist ...

 Die Zeitenwende wird teuer: Raus aus russischem Gas - wieder einsteigen in Kohle- und Atomkraft? Die Ampel-Regierung muss die deutsche Energiepolitik rasch neu ausrichten! (Europa-247, 01.03.2022)
Dass sich Berlin so lange gesträubt hat, um Russland vom internationalen Bankensystem Swift abzukoppeln, hatte einen triftigen Grund: Die deutschen Zahlungen für russisches Erdgas, das rund die Hälfte des deutschen Verbrauchs ausmacht, müssten von dem Ausschluss unberührt bleiben.

Inzwischen glaubt man in der Ampel-Regierung, einen Ausweg aus dieser Zwickmühle gefunden zu haben.

Wichtige russische Banken, darunter Putins Staatsbank mit zig Milliarden Euro und Dollar ...

 Wie ist der Kaffee nach Deutschland gelangt? (kuechenlotte, 12.07.2021)
Kannst du dir ein Leben ganz ohne Kaffee vorstellen? In Deutschland gehört das Aromagetränk zu den beliebtesten Getränken und ist kaum noch wegzudenken. Deshalb stellt sich die Frage, wie der Kaffee überhaupt zu uns gekommen ist, denn aus Deutschland stammt er nicht.

Die erste Kaffeebohne: Ihr Ursprung wird in Äthiopien vermutet/
Es gibt Aufze ...

 
Proindex Capital AG: Paraguays Gesamtexporte von Sojabohnen steigen enorm (PROINDEX, 26.04.2021)
Paraguay verdiente im März 474 Millionen US-Dollar für Sojabohnenexporte.

Suhl, 26.04.2021. Laut einem am Freitag veröffentlichten Bericht der Paraguay National Customs Directorate (DNA) stiegen die Exporte von Sojabohnen und ihren Derivaten im März 2021 auf 1,1 Millionen Tonnen im Wert von 474,4 Millionen US-Dollar. Diese neuen Zahlen zeigen einen signifikanten Fortschritt im Vergleich zu den ersten beiden Monaten des Jahres 2021. Im Januar erreichten die Lieferungen von Ölsaaten ...

Werbung bei Europa-247.de:





Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!

 
Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Aktuelles Amazon-Schnäppchen

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Video Tipp @ Europa-247.de

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Online Werbung

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Europa News
· Weitere News von Europa-247


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Europa News:
Neue OZ - Kommentar zu Konflikte / Ukraine / Russland: Der Puppenspieler von Moskau / Die Ukraine besteht nicht nur aus dem Maidan!


Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Online Werbung

Europa-247.de - Infos News & Tipps @ Europa ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2011 - 2022!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Datei backend.php direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Europa-247.de - rund ums Thema Europa. Zur SEOkanzler-Wahl in Deutschland und Österreich geht's hier / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.

Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!